04.05.2020 – Wiederaufnahme des Trainingsbetriebes

Liebe Vereinsmitglieder,

von vielen Seiten wurden wir als Vorstand immer wieder gefragt, wann der Trainingsbetrieb wieder beginnen kann. Am 2. Mai 2020 wurde die neue Allgemeinverfügung, mit Wirkung ab 4. Mai 2020, hierzu veröffentlich.

“ Hygieneregeln für Außensportstätten

  • Personen mit erhöhter Körpertemperatur und/oder Erkältungssymptomen dürfen die Sportstätte nicht betreten.
  • Bei Sportstätten im Freien dürfen nicht mehr als eine Person pro 20 m² Nutzungsfläche trainieren; der Mindestabstand zwischen Sportlern und Trainern ist in jeder Trainingseinheit sowie den Pausen einzuhalten. Trainingseinheiten mit Mannschaftsspielcharakter sind nicht erlaubt. Jeglicher Körperkontakt ist zu vermeiden.
  • Der Mindestabstand zwischen den Personen von mindestens 1,50 Meter ist auch in den Sanitärbereichen unbedingt einzuhalten. Möglichkeiten zum Händewaschen (mit entsprechendem Abstand zueinander) müssen ausgerüstet sein mit Flüssigseife, zum Abtrocknen mit Einmalhandtüchern.
  • Enge Bereiche sind so umzugestalten oder der Zugang zu beschränken, dass der Mindestabstand eingehalten werden kann.
  • Die Sportstätte darf für den Publikumsverkehr nicht geöffnet werden.“

 

Für uns als Verein werden die o. a. Punkte wie folgt umgesetzt, bis hierzu neue Reglementierungen erlassen werden:

  1. Die Hundeplätze stehen für den Trainingsbetrieb jedem Vereinsmitglied zur Verfügung. Mehr als 5 „Mensch-Hund-Teams“ pro Platz, unter Einhaltung der o. a. Sicherheitsabstände von mind. 1,5 m, sind nicht gestattet.
  2. Trainingseinheiten, die den Mindestabstand nicht gewährleisten können, sind nicht gestattet.
  3. Die Kantine ist für Vereinsmitglieder geöffnet, wird jedoch auf ein Minimum beschränkt. Das Vereinsheim als auch die Garnituren im Freien können nicht genutzt werden, denn dies hätte Gastronomiecharakter und ist weiterhin strikt untersagt.
  4. Ebenso sind Ansammlungen ohne Wahrung des Mindestabstandes zu vermeiden (Wanderhütte IGP-Platz).
  5. Nicht-Vereinsmitgliedern ist der Zugang zum Gelände untersagt. Auch der Verkauf von Speisen und Getränken an selbige.
  6. Angeleitete Trainingseinheiten (Kreisbetrieb, Junghundgruppen, THS-Gruppen, RO-Gruppen) finden in Kleinstgruppen, ausschließlich für Vereinsmitglieder, wieder statt. Die Welpenstunde wird vorerst nicht durchgeführt, da hier vorrangig Nicht-Vereinsmitglieder teilnehmen.
  7. Einmalhandtücher werden zur Verfügung gestellt. Wir bitte um sparsame Nutzung.
  8. Eine Nutzung der Reithalle ist untersagt, da hier sportliche Aktivitäten nicht unter freiem Himmel durchgeführt werden.

Im Sinne aller bitten wir euch die o. a. Regelungen zu beachten und einzuhalten.

Bei Fragen stehen wir euch selbstverständlich gern zur Verfügung.

– Euer Vorstand –

17.03.2020 – Aussetzung Trainingsbetrieb

Liebe Vereinsmitglieder,

auf Grund der derzeitigen, sich sehr dynamisch entwickelnden, Situation, wird der offizielle Trainingsbetrieb ab sofort auf unbestimmte Zeit ausgesetzt.

Ebenso entfallen die geplanten Einsätze zum Frühjahrsputz sowie die Osterwanderung im April.

Änderungen bzw. Aktualisierungen zur Situation und Informationen zur Wiederaufnahme des Trainingsbetriebes erhaltet ihr per Newsletter bzw. werden auf der Homepage veröffentlicht.

Die  Termine für 2020 findet ihr ebenfalls hier auf der Homepage unter den „Downloads“.

– Der Vorstand –

29.09.2019 – RO-Turnier

Rally Obedience Turnier 2019

Am 29.09.2019 fand bei wunderbaren Herbstwetter
unser 4. Rally Obedience Turnier statt.

Zahlreiche Starter von Hundesportvereinen aus Chemnitz, Hoyerswerda, Knauthain, DD-Schönfeld, DD-Neustadt, Seerhausen, Wittgensdorf, Lohsa, Cottbus durften wir begrüßen.

Aus unserem Verein, hat in diesem Jahr, nur
eine Starterin teilgenommen.
Josephine Wenzel von der Hunde- und Pferdeschule Großharthau war sehr erfolgreich im Lauf der Klasse 2 und belegte den 1. Platz mit 100 Punkten.

Auch haben 3 Jugendliche sehr gut in den Klassen Beginner, Klasse 1 und 2 abgeschnitten.

Der ganze Turniertag war für alle Beteiligten ein Erfolg.

Wir möchten uns auf diesem Weg bei der Richterin Fr. Schneider, den Organisatoren, der Meldestelle und den Parcourshelfern bedanken denn ohne ihre Hilfe wäre dieser Tag nicht so erfolgreich gewesen.

Ein großes Dankeschön auch an die Helfer in der Kantine, die für das leibliche Wohl gesorgt haben. Und natürlich auch bei den zahlreichen Teilnehmern.

Eure RO-Gruppe
der
Hunde- und Pferdeschule Großharthau

 

10.06.2019 – Wünschendorf durch Lieblingstal

Unsere Pfingstwanderung führte uns in diesem Jahr von Wünschendorf aus über den 3 – Kastanien – See auf die schönen Höhe. Auf den Weg dorthin hatten wir einen schönen Blick in die Sächsische Schweiz, auch wenn es etwas diesig war.

Nach dem Abstieg wanderten wir durch das Lieblingstal, wo uns zunächst das Versorgungsfahrzeug mit Getränken überraschte.

Vorbei an Pferden und Kühen ging es dann zurück nach Wünschendorf, wo schon leckerer Leberkäse mit Nudelsalat, Brot, Zaziki und frisch gezapftes Bier  auf uns warteten. Da konnten sich vor der Heimfahrt alle nochmal richtig stärken.

Die Kinder klein und groß – konnten sich sogar im Pool abkühlen.

vielen Dank an Yvonne und Matthias

für die schöne Wanderung und die tolle Organisation.